Liebeslyrik der Gegenwart

 




Ich will dir mein Herz schicken ...

Liebesgedichte von Gerhard Rombach

 


Luftballons


Den Tag hast du
bemalt mit Schmetterlingen,
die Nächte
rosarot gefärbt

Der Liebe hast du
Flügel angeklebt
und bunte Luftballons
sind überall

Nur mich hast du
nicht ändern können -
ich war schon immer
grün kariert
und habe dich geliebt


_____



Erinnerung an dich


Lage auf Lage,
Schicht um Schicht
in unendlicher Folge

legen sich meine Erinnerungen
wie geologische Formationen
übereinander -

dazwischen dunkle Ablagerungen
mit längst vergessenen und
unerfüllten Wünschen

ganz tief unten
werden die Geologen der Zukunft
mein Geheimnis entdecken

die Erinnerung an dich -
und sie werden dich lieben lernen
so wie ich es getan habe


_____



Zum Geburtstag


Ich wollte dir  
Blumen schicken,  
doch die Blumen  
sind verwelkt

Ich wollte dir  
Worte schicken,  
doch die Worte  
sind verblasst

Ich will dir  
mein Herz schicken  
an einer goldenen Kette  
und es soll immer  
bei dir sein


_____



Liebe übers Netz


Du schickst mir Träume
übers Netz,
die mich erröten lassen
ich spare sie in meinem Herzen

Du schickt mir Bilder übers Netz
damit ich besser
von dir träumen kann
ich trage sie an meinem Herzen

Doch wo bist du -
voll Wärme
und voll Leidenschaft?

nur du sollst immer bei mir sein


_____



Traumschiff


 Mein Traumschiff
ist blau -
jede Nacht
schicke ich es auf Reisen

die Fahrt geht stets
nach Süden
auf der Suche
nach dir

lass die Leuchtfeuer
brennen


_____



Grau in grau


 Mein Mond ist blau
und meine Liebe
lilarot gestreift -
die Sehnsucht hat
ein rosa Band im Haar
und meine Träume sind
wir bunte Luftballons

dich liebe ich -
du bist mein Regenbogen
und mein Feuerwerk

doch alles andere
ist grau in grau


_____



Zauber


Du denkst an mich
und zauberst
Träume in mein Herz – 

wie bunte Schmetterlinge


_____



Tauben


 Während ich dir schreibe
ruft eine Ringtaube
vor meinem Fenster

Ich muss lächeln -
eigentlich sollte es ja
eine Brieftaube sein

Aber das war einmal -
heute geht meine Post
elektronisch

Doch sagt sie
immer noch
dass ich dich liebe


_____



Einmal nur


Einmal nur
lass mich bei dir sein

Lass mich
deine Lippen berühren
und deinen Duft atmen

Einmal nur
will ich dich
in die Arme nehmen

und fühlen
dass ich lebe


_____



Schutzlos


Vor dir
habe ich meine Innenseite
nach aussen gekehrt –
hielt dir
mein Herz entgegen
und sagte
hier nimm es

Vor dir
stand ich schutzlos
hoffnungslos
ahnungslos –
mein Herz schlägt dir
immer noch entgegen

hilflos


_____


(c) Gerhard Rombach
Homepage: http://home.swipnet.se/GerhardR/
http://gerhardsblog.blogspot.com/


 

 

zurück

zurück zur Startseite