Europäische Liebeslyrik

(in deutscher Übersetzung)

Edward Charles Halle (1846-1914) - Die Musik

 

 

Luigi Carrer (1801-1850)

(In der Übersetzung von Paul Heyse)



Mitternacht

Nicht mehr fern ist nun die Stunde,
Klopfend schickt das Herz dir Grüße.
Glockenton durchbebt die Runde -
Kannst du schlafen, meine Süße?
Ruft dein Herz dir nicht zurück
Mitternacht und unser Glück?

Gleich dem sanften Ton der Laute
Hör' ich in dem tiefen Schweigen
Jene schüchterne, vertraute
Stimme Derer, die mein eigen.
Ganz so leise tönt zurück:
Mitternacht und unser Glück.

Mögen Geister rings sich regen.
Nur ein süß gednkenvolles
Antlitz dämmert mir entgegen,
Und das Wort, so nah erscholl es,
Und mich grüßt ein Liebesblick:
Mitternacht und unser Glück.

Wahrer Liebe, weltgemieden,
Kommt die dunkle Nacht zu Statten.
Schweigt die Flur in tiefem Frieden,
Klingen Seufzer durch die Schatten,
Bis die Sonne kehrt zurück:
Mitternacht und unser Glück.
(S. 17)
_____

übersetzt von Paul Heyse (1830-1914)

Aus: Paul Heyse Italienische Dichter in Übersetzungen
Lyriker und Volksgesang (darin: Italienisches Liederbuch)
Gesammelte Werke (Gesamtausgabe)
Reihe V Band 4
George Olms Verlag Hildesheim Zürich Neu York 1999
(Nachdruck der Ausgabe Berlin 1889)


 

 


zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite