Europäische Liebeslyrik

(in deutscher Übersetzung)

Edward Charles Halle (1846-1914) - Die Musik

 

 

Petrus Frans Van Kerckhoven (1818-1857)

(In der Übersetzung von Ida von Düringsfeld)



Schön und schöner

Schön, ja, ist es, wenn die Lüftchen
Abends in dem duft'gen Hain
Durch die weichbelaubten Hecken
Spielend tragen ihren Reih'n.
Doch wenn meines Mädchens Locken
Und ihr Antlitz blühendschön
Sanft der Zephyr küßt und streichelt,
O dann ist es doppelt schön!

Schön auch ist das stille Stralen
Von des Mondes Angesicht,
Und im dunkeln Himmelsraume
All' der tausend Sterne Licht,
Aber wenn des Mondes Schimmer
Wiederscheint nach seinen Höh'n
Aus den Augen der Geliebten,
O dann ist es wunderschön.

Schön ist's endlich mit dem Abend,
Müde von des Tages Noth,
Leis' hinab den Strom zu treiben,
Sitzend in dem leichten Boot.
Doch wenn Liebesworte flüstern
In des Wassers lind Getön,
Und mein Lieb mich heimlich küsset,
Dann ist's unvergleichlich schön.

übersetzt von Ida von Düringsfeld (1815-1876)

Aus: Von der Schelde bis zur Maas
Das geistige Leben der Vlamingen
seit dem Wiederaufblühen der Literatur
Biographien, Bibliographien und Proben
von Ida von Düringsfeld (Dritte Band)
Leipzig Ad. Lehmann Brüssel Fr. Claassen 1861 (S. 94-95)

_____


 

 


zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite