Europäische Liebeslyrik

(in deutscher Übersetzung)

Edward Charles Halle (1846-1914) - Die Musik

 

 

Franz Morawski (1785-1861)

(In der Übersetzung von Heinrich Nitschmann)



Die erste Liebe

O wie so süß ergreifet deine Lust,
Du erstes Hochgefühl der ersten Liebe!
Welch Wunder senkst du in des Mädchens Brust,
Wie reizgeschmückt sind deine Triebe!

Wenn sie erwachend deine Stimme hört,
Wie viele Sorgen, wie viel süße Schmerzen,
Welch frohes, wonnevolles Zittern stört
Den Frieden in dem jungen Herzen!

Das ist ein unbekannter Götterduft
Von Blüten aus des Paradieses Raume,
Ein Stern aus lichtverklärter Himmelslust,
Ein Lächeln aus des Kindes Traume.

Es hebt des Busens Schnee mit sanfter Macht,
Gleich weißem Segel, das ein Lüftchen weitet,
Wenn vor des grausen Wetters schwarzer Nacht
Das Schifflein durch die Wellen gleitet.

So schläft im tiefen Meer des Wetters Wuth,
So ruht der schwarze Sinn in Traumes Stunden,
Noch decket klare Nacht die stille Flut,
Noch ist der Glücksstern nicht entschwunden.

Der unerfahrne Segler strebt hinaus,
Ihn macht der Hoffnung Lenz beseligt glühen,
Doch jener, schon gereift im Sturmgebraus,
Sieht mitleidsvoll den Schiffer ziehen.

Vergebens ruft er warnend ihn zurück
Dahin, wo ihm der alte Friede winket;
Wer folgte solchem Ruf, wenn ihm das Glück
Verheißungsvoll entgegenblinket,

Wenn kein Gewölk der hellen Sterne Heer
Im weiten Raum des Firmaments verdunkelt,
Wenn dort im Meer, im grenzenlosen Meer
Der Himmel lieblich widerfunkelt!

Im Engelskleide, zart und wunderhell,
Entschwebst du den Gestirnen, erste Liebe;
Doch ach, wie wird dein Zauberschein so schnell
Auf dieser Erde matt und trübe!

Wie bald - und pfadlos irren wir umher,
Beweinen laut dein Nimmerwiederkehren.
Warum vermag das Herz doch nimmermehr
Dein erstes Feuer rein zu nähren?

So läßt der Mensch dahingehn unbewußt
So manches hohe Weihgeschenk des Glückes,
Er selber macht die Quelle seiner Lust
Zur Quelle seines Misgeschickes.
(S. 236-237)
_____


übersetzt von Heinrich Nitschmann (1826-1905)

Aus: Der polnische Parnaß
Ausgewählte Dichtungen der Polen
Übersetzt von Heinrich Nitschmann
Nebst einem Abriß der polnischen Literaturgeschichte
und biographischen Nachrichten
Vierte sehr vermehrte Auflage
Leipzig F. A. Brockhaus 1875


 

 


zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite