Europäische Liebeslyrik

(in deutscher Übersetzung)

Edward Charles Halle (1846-1914) - Die Musik

 

 

Stephan Witwicki (1800-1847)

(In der Übersetzung von Heinrich Nitschmann)



Vorsicht

Sich ihres Bildes freuend stand
Mariechen an des Baches Rand,
Flocht bunte Blumen sich zum Kranz
Und winkte freundlich ihrem Hans.

"Du Vielgeliebter, komm zu mir
Und trinke von dem Wasser hier." -
"Wer weiß, es thut vielleicht nicht gut,
Ich fürchte mich vor dieser Flut." -

"Sag' an, welch Unglück kann dir dräun
Aus diesem Bache klar und rein?" -
"Als du so tief geschaut hinein,
Da kann er leicht verzaubert sein."
(S. 185-186)
_____



Wunsch

Ich möchte wol die liebe Sonne sein,
Für keinen strahlen als für dich allein,
Nicht in den Wäldern, nicht auf dem See,
Sondern allstündlich in deiner Näh'.
Ich schiene nur in deine Fensterlein -
O dürft' ich doch die liebe Sonne sein!

Ich möchte wol ein kleines Vöglein sein,
Mein Lied erklänge nimmer durch den Hain,
Nicht durch die Fluren, nicht auf dem See,
Sondern allstündlich in deiner Näh'.
Ich sänge nur in deine Fensterlein -
O dürft' ich doch ein kleines Vöglein sein!
(S. 187)
_____


übersetzt von Heinrich Nitschmann (1826-1905)

Aus: Der polnische Parnaß
Ausgewählte Dichtungen der Polen
Übersetzt von Heinrich Nitschmann
Nebst einem Abriß der polnischen Literaturgeschichte
und biographischen Nachrichten
Vierte sehr vermehrte Auflage
Leipzig F. A. Brockhaus 1875


 


zurück zum Verzeichnis

zurück zur Startseite